Gelungene Präsentation des Projektes "Hin und Her" mit Linz ´09

Unter diesem Titel beschäftigten sich die Kinder der 3. und 4. Klasse unserer Schule im Jänner und Februar mit Figuren aus Büchern und Comics. Sie wechselten dabei zwischen der realen und der Scheinwelt "hin und her". Begleitet von der Schauspielerin und Theaterregisseurin Claudia Seigmann und der Filmemacherin Barbara Musil konnten die Kinder ganzheitliche Erfahrungen der Körpersprache, des Ausdrucks von Gefühlen und der Schauspielerei machen. Sie versetzten sich in die Welt von Comicfiguren. Dabei entstand auch ein Film der mittels Filmtricks die Kinder in der Buchwelt und die Comicfiguren in der Schule zeigt. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit dem Kulturhauptstadtjahr 2009 durchgeführt und auch von dort her finanziert. Am Freitag, 6. Februar präsentierten wir die Ergebnisse im alten Pfarrheim der Öffentlichkeit. Stolz führten die Kinder ihren Film den interessierten Eltern, Freunden und Bekannten vor.

Fotos Präsentation und Arbeit:

Mit viel Einfühlungsvermögen begleiteten Claudia Seigmann und Barabara Musil die Reise der
Kinder durch die Comicwelten.

Mittels Bluebox-Technik wurden die Kinder in die Welt ihrer Lieblingsfiguren versetzt.

Anna Romanczyk freundet sich mit Asterix an.

Mit vielen theaterpädagogischen Übungen lernten die Kinder sich mittels Körpersprache
auszudrücken. Hier erschrecken Lisa und Andrea voreinander.

Mit Eifer bereiteten die Kinder das Büffet für ihre „Filmpremiere“ vor.

Die ganze Projektgruppe bei der Präsentation vor der Filmleinwand.

nach oben